Viehhandlung Prinz

 tiergerecht, fair, partnerschaftlich, solide

Aktuelles

Hier informieren wir Sie gerne über verschiedene branchenspezifische Neuerungen.


Blauzunge - Neuerung ab 31.03.2020

Die Verordnungen zur Blauzungenerkrankung halten uns dieses Jahr immer noch in Atem. 

Die Bundesländer haben sich aufgrund der aktuellen Situation auf erleichterte innerstaatliche Verbringungsregelungen für Kälber geeinigt, da das Risiko einer Verschleppung der BTV8 durch das Verbringen ungetesteter Kälber vom FLI (Friedrich-Loeffler-Institut) aktuell auf gering herabgesetzt wurde (vektorarme Zeit). Trotzdem wird dazu geraten die Grundimmunisierung der weiblichen Rinder weiterzuführen.

Hierdurch ergeben sich für uns folgende Neuerungen:

Bis auf Widerruf entfallen die PCR-Untersuchungen bei Kälbern, wenn die Grundimmunisierung des Muttertieres bis 28 Tage vor der Geburt erfolgte. (MAT+MI)

Wichtige Bedingungen:

-      Impfungen müssen weiterhin in die HIT-Datenbank eingetragen werden

-      Wiederholungsimpfungen (Auffrischung) sind jeweils innerhalb eines Jahres notwendig

-      Das Kalb erhält die Biestmilch des eigenen Muttertiers unmittelbar nach der Geburt

-      Biestmilch ist durch eine unterschriebene Tierhaltererklärung nachzuweisen

Benötigt wird weiterhin:

-      ausgefüllte und unterschriebene Tierhaltererklärung

-      Auszug aus der HIT Datenbank

-      Pass des Tieres


Wir als Viehhandlung Prinz empfehlen unseren Kunden:

1.   Um eine bessere Vermarktung weiblicher Kälber zu gewährleisten empfehlen wir die Blutung weiblicher Kälber.                    7 Tages Regelung wie bisher.

2.   Kälber die in den Export gehen, müssen weiterhin untersucht werden. Diese PCR Untersuchung wird durch uns        veranlasst.


Hier finden Sie die Tierhaltererklärungen für Kälber und für Nutz-/Schlachttiere zum downloaden. 

Tierhaltererklärung Kälber
AKTUELL Kälber Tierhaltererklärung NEU 15.05.2019.docx.pdf (299.13KB)
Tierhaltererklärung Kälber
AKTUELL Kälber Tierhaltererklärung NEU 15.05.2019.docx.pdf (299.13KB)





Coronavirus 

Für jeden ist das Thema „Coronavirus“ im Moment präsent und täglich ändern sich die Maßnahmen. Natürlich steht für uns die Gesundheit unserer Mitmenschen an erster Stelle. Trotzdem sehen wir die Lage nicht verzweifelt oder verfallen in Panik. 

D.h. wir holen Ihre Tiere weiterhin ab, Kälber haben wir am Montag in normaler Stückzahl vermarktet.        Bei Schlachtvieh sieht es derzeit so aus, dass wir von Tag zu Tag mit unseren Abnehmern telefonieren.        Wir bekommen genaue Vorgaben wie viele Tiere wir liefern dürfen. 

Wir geben auch in dieser Situation unser Bestes um einen, soweit wie möglich, reibungslosen Ablauf der Schlacht- und Nutztiere zu gewährleisten.

Rufen Sie uns gerne an, dann können wir Ihnen die aktuellsten Informationen mitteilen. 


VLOG

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für VLOG Fleisch „ohne Gentechnik“ auditieren lassen

wollen. Hier haben wir eine interessante Variante.